Storage Training

Storage Training
Kontakt | Standorte

 Sie sind hier: Home >> Workshops >> Security & Datenschutz >> OT300 OT Pentesting

Finden:
Workshops 
  Noon2noon 
  Acronis 
  Automic (UC4) 
  AWS 
  Backup & Recovery 
  Brocade 
  Cloud 
  Commvault 
  Datenbanken 
  DevOps 
  ESET Security Solutions 
  Fujitsu 
  Governance, Risk & Compliance  
  Hochverfügbarkeit 
  Industrie 4.0 
  Künstliche Intelligenz 
  Linux/Unix 
  Microsoft 
  NetApp 
  NetApp für Partner 
  Netzwerke 
  SAP 
  Security & Datenschutz 
  Softwareentwicklung 
  Storage Solutions 
  Veeam 
  Virtualisierung 
  Web-Seminare 

Training: Security - Industrie 4.0

OT300 OT Pentesting

 

Kursbeschreibung (description):

Penetrationstests können das Sicherheitsniveau erheblich anheben, weswegen sie in Zeiten existenzieller Bedrohungen durch Ransomware und Co. aus der IT-Welt nicht mehr wegzudenken sind. Mit der zunehmenden Vernetzung von OT-Umgebungen steigt allerdings auch in diesem Umfeld das Risiko, Opfer eines Cyberangriffs zu werden, wie die zahlreichen Zwischenfälle der vergangenen Jahre gezeigt haben.

Das Training OT300 OT-Pentesting vermittelt die erforderlichen Grundlagen, um im OT-Umfeld Penetrationstests durchführen zu können und somit die Sicherheit der eigenen Produktionsanlagen/OT-Umgebungen, als wichtigen Baustein der IT-Sicherheitsarchitektur, zu stärken.


Zielgruppe (target group):
  • Blue Teams / Security-Teams / Security Practitioner
  • IT- und Cybersecurity-Experten
  • OT-Verantwortliche
  • IT-Verantwortliche mit Bezug zu OT/Produktionsanlagen/Industriesteuerung
  • IT- und OT-Fachleute, die ihre Fähigkeiten im Bereich OT-Pentesting erweitern möchten

Voraussetzungen (requirements):

Um den Kursinhalten und dem Lerntempo im Workshop OT300 OT-Pentesting gut folgen zu können, sind folgende Kenntnisse nötig:

  • Grundlegende IT- und Netzwerk-Kenntnisse
  • Grundkenntnisse im Bereich IT-Security

Hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich sind darüber hinaus:

  • Handlungssicherheit im Umgang mit Linux-Betriebssystemen
  • Grundkenntnisse im Bereich Netzwerk-Protokolle
  • Programmier-Grundkenntnisse Python
  • Erfahrung im Umgang mit Virtualisierungsumgebungen (VMware, VirtualBox, o.vglb.)
  • Erfahrung hinsichtlich der Durchführung von Security Assessments im IT-Umfeld

Ziele (objectives):

Die Teilnehmer des Kurses OT300 OT Pentesting erlangen die theoretischen wie praktischen Grundlagen zur Planung, Umsetzung, Auswertung und Dokumentation von OT-Security Assessments/Penetrationstests, können diese in ausgewählten Testszenarien anwenden und auf eigene OT-Geräte oder ganze OT-Umgebungen (eigene Produktionsanlagen) übertragen.


Preis und Dauer (price and duration):
Dauer (duration): 5 Tage
Preis (price): 3950,- Euro zzgl. MwSt.

Eine Druckansicht dieses Workshops finden Sie hier.
Termine (dates):
Dieser Workshop findet an folgenden Terminen statt:


Ort KursformatBeginnEndePlätze
Nürnberg 
Südwestpark 65
90449 Nürnberg
Karte
Präsenztraining16.09.2024 | 10:0020.09.2024 | 13:30
 
Jetzt anmelden
Nürnberg 
Südwestpark 65
90449 Nürnberg
Karte
Präsenztraining25.11.2024 | 10:0029.11.2024 | 13:30
 
Jetzt anmelden

Inhalte (agenda):
  • Einführung OT, OT-Security, Pentesting
    • Besonderheiten (OT vs. IT)
    • Normen, Standards, Zertifizierungen
    • Ziele, Ausprägungen/Abgrenzungen
    • Wording
    • Methodik
  • Praktische Umsetzung der vorgestellten Methodik
    • Passive Informationsgewinnung/OSINT
    • Aktive Informationsgewinnung
    • Systemanalyse
    • Angriffsszenarien
  • Physische Sicherheit
    • Identifikation und Test von Schnittstellen
    • Betriebsmodi
  • Firmware
    • Grundlagen
    • Firmwareanalyse
  • Reporting
    • Schwachstellen bewerten und dokumentieren
  • Eigene Test-/Trainingsumgebung erstellen
  • Capture The Flag (CTF) / Abschlussübung